Sehr viele Leute stellen fest, dass gewisse Fettpölsterchen an ihrem Körper hartnäckig sind. Trotz Bemühungen ausgewogener Ernährung, diszipliniertes Sportprogramm oder gar Diäten.

Falls diese Methoden zum Abnehmen und zur Bekämpfung dieser Fettablagerungen nicht helfen, steht uns heute eine sichere und präzise Lösung zur Verfügung: die Fettabsaugung, auch Liposuktion genannt. Diese Behandlung wird gezielt gegen sport- und diätresistente Ansammlungen von Fett eingesetzt. Eine der auf häufigsten bei Frauen und Männern behandelten Problemzonen ist die Bauchregion. Dabei wird manchmal nur der Bauch behandelt, häufiger jedoch auch angrenzende Regionen wie der Schamhügel, die Hüfte und unterer Bereich des Rückens, damit eine harmonische Silhouette entsteht.

Wie läuft die Operation ab?

Die am häufigsten angewandte Methode zur Fettabsaugung am Bauch ist das Tumeszenzverfahren. Dabei wird eine besonders gewebeschonende Vibrationstechnik mit Mikrokanülen angewandt, was für den Patienten am angenehmsten ist. Dabei werden die Fettzellen mit Hilfe der Flüssigkeit aufgelockert und für die Absaugung optimal vorbereitet. Bei dieser Methode wird das Fettgewebe optimal geschont: So können keine Nerven, Gefässe oder Lymphgefässe verletzt werden.

Bei der Fettabsaugung am Bauch kann nur das über der Bauchmuskulatur liegende Fettgewebe entfernt werden. Das ist Fettgewebe, das man mit dem Daumen und Zeigefinger kneifen kann. Bei einer Absaugung am Bauch sind die Einstiche lediglich 2-3 mm lang und werden gezielt im Schamhügel-Bereich plaziert. Nach drei bis sechs Monaten sind sie komplett verblasst und praktisch unsichtbar. Bei einer Liposuktion am Bauch kann man daher schon nach wenigen Wochen wieder in die Sonne.

Nach der Behandlung

Um nach einer Fettabsaugung am Bauch ein optimales Ergebnis zu gewährleisten, ist eine gute Nachversorgung wichtig. Der Heilungsprozess dauert in der Regel einige Wochen. Nach der Behandlung erhält der Kunde einen Kompressionsanzug, auch Kompressionsbody genannt, der die Haut unterstützt, sich den neuen Kontouren nach einer Fettabsaugung schneller anzupassen. Diesen sollte man drei Wochen tragen. Auf anstrengende körperliche Aktivitäten, Sport und Saunabesuche sollte man während zwei Wochen verzichten. Um den Heilungsprozess zu erleichtern, ist es ideal, sich im Alltag normal zu bewegen. Ebenfalls sollten Gewichtsschwankungen, vor allem rasches Zunehmen, für ein perfektes Hautbild vermieden werden.

Die Schwellungen verschwinden nach einigen Tagen, sodass man am dritten Tag wieder in die normalen Kleidung passt. Insgesamt dauert es einige Wochen, bis sich das Hautbild wieder normalisiert hat und ein erstes Ergebnis sichtbar wird. Nach zwei Monaten sieht man 80 Prozent des Endresultates.

Eine Fettabsaugung am Bauch ist dauerhaft

Einmal entfernte Fettzellen werden nicht mehr nachgebildet. Das Resultat ist daher dauerhaft, solange man nicht zunimmt. Nach einer Fettabsaugung am Bauch ist eine Stärkung der Bauchmuskulatur vorteilhaft, zusätzlich sollte man sich weiterhin ausgewogen ernähren.

Risiken beim Fettansaugen

Moderne, zeitgemässe Liposuktions-Techniken werden heute ausschliesslich in lokaler Betäubung durchgeführt. Die Risiken sind minim und keinesfalls mit den Risiken einer Allgemeinnarkose zu vergleichen. Wie bei jedem chirurgischen Eingriff kann es zu Infektionen kommen, wobei diese bei fachgerechter Durchführung der Fettabsaugung durch einen Spezialisten extrem unwahrscheinlich ist. Dellenbildungen sind dank der Behandlung in stehender Position und mit modernen Mikrokanülen sehr unwahrscheinlich geworden.

Wieso in der Schweiz operieren lassen?

Heute sind die Kosten einer Fettabsaugung am Bauch in der Schweiz nicht teurer, teilweise sogar günstiger als im Ausland. Fettabsaugungen im Ausland werden häufig noch immer in Allgemeinnarkose durchgeführt werden, was mit höheren Kosten und - wie oben erwähnt- mit grösseren medizinischen Risiken verbunden ist.

Chirurgen im Ausland sehen ihre Patienten meistens nicht mehr zur Nachkontrolle, womit sie kein Feedback erhalten und ihre Technik auch nicht verbessern können. Eine Behandlung in der Schweiz gewährleistet verfeinerte, moderne Methoden, eine professionelle Versorgung und nahtlose Nachbehandlung.

Wichtig ist, dass man einen Liposuktions-Spezialisten wählt, der ausschliesslich Fettabsaugungen durchführt, diese Methode also mehrmals täglich praktiziert. Dadurch ist das Know-how gegenüber Ärzten, die das ganze Spektrum an Operationen anbieten, ungleich viel grösser.


Unverbindliche Beratung?
043 211 37 37